Schokoladige Avocado-Küchlein

Schokoladige Avocado-Küchlein

Zutaten (für ca. 10 Stück):
1 reife Avocado
150 g Zartbitterschokolade
100 g Nougat
2 Eier
50 g Stevia-Zucker
70 g Mehl
1 TL Natron
3 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung:
Die Avocado pürieren und die Zartbitterschokolade sowie 50 g Nougat überm Wasserbad schmelzen. Avocado-Mus, Schokolade, Eier und Zucker cremig rühren. Mehl, Backpulver und eine Prise Salz sowie das Öl mit einrühren. Das restliche Nougat klein hacken und unterheben. Den Teig auf kleine Papierförmchen verteilen und bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten backen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Schokoladige Avocado-Küchlein

  1. ich suche schon seit langem nach einem zuckerersatz und so habe ich mir mal steviapulver besorgt. in der regel verwende ich zucker vorwiegend im kaffee, von dem ich jeden tag mehrere tassen trinke. doch dieses pulver schmeckte so scheußlich, dass ich es nie mehr benutzt habe und stattdessen wieder zum vollrohrzucker oder zu honig griff. verwendest du stevia nur zum backen oder auch sonst? was für ein stevia-zucker ist das, den du verwendest?

    LG ;)

  2. Rea schreibt:

    Ich verwende den Stevia-Zucker von Sweet Family zum Backen und konnte bisher noch keinen Unterschied schmecken. Ich habe aber auch gelesen, dass alle Zucker-Alternativen, auch z.B. Xylit, gar nicht so gesund sind. Es ist wahrscheinlich alles eine Frage der Menge.

  3. danke für die info ;)
    ja, es wäre am besten keinen zucker bzw. alternativen zu verwenden, trotzdem schmeckt der kaffee mit zucker einfach besser^^
    da ich jeden tag sehr viel kaffee trinke, ist mein konsum an zucker bestimmt recht hoch. :(

Ich freue mich über Kommentare und Anregungen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s